2016
 
 
 
 
 
Doppel-DVD

2 DVDs. Konzertfilm: 132 Min., Bonusmaterial: 152 Min. Gesamtspieldauer: über 4 Std.! Prädikat wertvoll (FBW)

19,90 €
5 € Rabatt mit Gutscheincode BODO20
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Lieferbarkeit: sofort

 

Artikelinformationen

  • Doppel-DVD
  • Mitwirkende: Bodo Wartke, Melanie Haupt, Florian Klein et al.
  • Regisseur/in: Sven Schütze, Michael Vogelmann
  • Ausgabe/Edition: Originalausgabe
  • Erstveröffentlichung: 12.12.2016
  • Format: PAL, 2,11:1 (Hauptfilm), 16:9 (Bonusmaterial)
  • Sprachen/Tonformat: Surround Sound 5.1, Dolby Stereo 2.0
  • Untertitelsprachen: keine
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 0 Jahren
  • Spieldauer: 284 Min. (Konzertfilm: 132 Min., Bonusmaterial: 152 Min.)
  • Besondere Merkmale: Produziert in High Definition, 8-seitiges Pocketpack
  • Bonusmaterial: Live-Mitschnitte mit Melanie Haupt, Filmessay Wenn nicht jetzt, wann dann?, Musikvideos, Hinter den Kulissen

Die Verpackung wurde aus FSC®-Mix-Karton hergestellt, die Farben sind mineralöl- und schwermetallfrei und die CO2-Emissionen des Druckprozesses wurden durch den Kauf von Zertifikaten kompensiert ("klimaneutrale Produktion").

Diese Maßnahmen sind Teil des Programms "BodÖKOsiegel" unseres Verlags. Informationen unter www.bodökosiegel.de.

Artikelbeschreibung

Bodo Wartke gibt ein Konzert in Hamburg-Altona.

30 Menschen treffen sich in dem kleinen Hinterhoftheater, das für diesen Abend, fern von seinem zu Hause, zum Wohnzimmer des Klavierkabarettisten wird. Seine Gäste machen es sich bequem, sie lauschen, lachen und staunen. Er singt und spielt, ist einsam und geborgen zugleich. Was als Konzertabend beginnt, wird zu einer Reise ins Innere der Lieder. Bodo Wartke entführt die Zuschauer an überraschende Orte und teilt seine Lebenswelt mit ihnen, seine Freude, seine Sehnsucht, seine Leidenschaft. Verstehen wir am Ende etwas mehr von diesem Menschen? Wer weiß. Das Leben ist eine Bühne.

Prädikat wertvoll - die Jury-Begründung der Deutschen Film- und Medienbewertung findet sich hier.

Innerhalb des auf dem Programm "Was, wenn doch?" basierenden Konzertfilm präsentiert Bodo Wartke alle Stücke dieses Programms, teils in sehr außergewöhnlichen Varianten: Mein Gefühl - Ménage à trois - Avec plaisir - Als mein Klavierspiel den Bach runterging - Es reicht nicht - Alles auf Anfang - Blues, Baby! Blues! - Das Motiv - Kompromissbereit - Der Knopf - Bei dir heute Nacht - Unkompliziert - Happy End - Die Königin der Nacht - Der Clown - Insekten - Dazwischen - Das falsche Pferd - Schlaflied

Das Zusatzmaterial enthält bei 151 Min. Laufzeit eine Fülle an interessanten Extras:

  • Live-Mitschnitte mit Melanie Haupt: Avec plaisir - Grüner Tee - Quand même je t’aime
  • Musikvideos zu Mein Gefühl - Nicht in meinem Namen
  • den Filmessay "Wenn nicht jetzt, wann dann?" von Joe Frohriep und Sönke Held
  • die Produktions-Videoblogs teils in erweiterten Fassungen als Blicke hinter die Kulissen

Und Achtung! Wer bei der Bestellung den Gutscheincode "BODO20" eingibt, erhält 5 € Nachlass, so dass die Doppel-DVD nur 14,90 € kostet - als Angebotsaktion zum 20-jährigen Bühnenjubiläum von Bodo!

Wer den Konzertfilm lieber in der digitalen Variante, dann allerdings ohne Bonusmaterial, erwerben möchte, klickt zu unserer Vimeo-Seite.

Kommentare zu diesem Artikel:

AM 08.02.17 SCHRIEB CHARLOTTE:
#0001
Die meisten Lieder dieses Konzertfilms finde ich
wirklich schön, jedes hat seinen eigenen Charm
und es sind für mich tolle inspirierende und
nachdenkliche Sachen dabei. Auch die Idee der
Inszenierung finde ich schön, (z.B. mit dem
Konzertsaal wie ein Wohnzimmer), allerdings
ehrlich gesagt nicht besonders gut umgesetzt. Die
meisten Dialoge finde ich ziemlich aufgesetzt und
nicht besonders gut geschauspielert, außerdem
ist Bodo am Klavier meiner Meinung nach viel zu
grell ausgeleuchtet, das hat mich die ganze Zeit
abgelenkt. Auch die Übergänge zwischen den
Liedern finde ich teils sehr steif, eben als hätte
man versucht um ein fertiges Konzert ein
bisschen was drumrum zu basteln.
Alles in allem sicherlich kein schlechter Film, aber
ich hatte mehr erwartet. Schade.
AM 05.01.17 SCHRIEB MONICA:
#0002
Jetzt nach Weihnachten habe ich Ruhe und Muße Bodos DVD anzusehen und da Ihr wünscht, dass man dazu seine Meinung
schreibt, kommt hier meine Kritik:
Als erstes möchte ich sagen, dass ich die eingespielten Szenen sehr schön finde, die Band die in schwarz-weiß mitspielt oder
als Bodo sich selber zuhört und zum Schluss erstmal alleine applaudiert oder auch die witzigen Szenen mit Melanie.
Besonders gut gefällt mir aber die erotische Tanzszene, sehr schön mit dem fahlen Licht und dem Nebel – und die harmonischen Bewegungen des Paares - wunderschön find ich
das. Ich finde diese Zwischenszenen nicht verwirrend, sondern erklärend zum Text und Bodos Empfindungen. Beim Konzert
allerdings wirkt Bodo doch etwas steif auf mich und nicht so locker, beweglich und gesprächig, verglichen z.B. mit dem Konzert aus dem Werk 9, den ihr bis zum Jahresende auf Bodos
Seite habt . Dieses Konzert sagt meines Erachtens mehr über den Menschen Bodo aus, als die DVD. Was sagt die DVD über
ihn aus? Seine Sehnsucht nach einem Zuhause, nach einem Menschen, der ihn liebt? Ein Mann, der zwar seine Arbeit liebt,
aber außerhalb seines Jobs recht einsam ist? Und ich frage mich, ob der Schluss ein Wunsch, ein Traum von ihm ist oder
die Realität. Alles in allem ein schön gemachter Film, aber nicht mit der Lockerheit, die Bodo bei seinen Konzerten zeigt und die ich so an ihm liebe.
Ich finde Euch alle super mutig, immer mal was Neues zu wagen, ob es bei den Fans ankommt oder nicht – WAS WENN
DOCH? In diesem Sinne wünsche ich Bodo und seinem Team ein kreatives und mutiges Jahr 2017! Liebe Grüße von Monica
AM 05.01.17 SCHRIEB DIANA:
#0003
Ein ganz, ganz großes Kompliment an Bodo und sein Team für diese
unfassbar tolle neue DVD/Bluray! Es hat riesigen Spaß gemacht, den
Film zu schauen. Man merkt sehr deutlich, dass Profis am Werk
waren und kann nur erahnen, wie viel Zeit, Arbeit und Liebe darin
stecken.
Ich ärgere mich ja auch immer sehr, wenn ich eine DVD/Blu-ray von
einem Künstler kaufe und das Bonusmaterial dann höchstens nur
aus einer Slideshow mit fünf Fotos besteht, obwohl es sich oft um
Leute handelt, die Stadien füllen und jedes Jahr Millionen verdienen.
Bei den Tonträgern wird dann aber meistens nur schnell was
zusammengebastelt und auf den Markt geschmissen. Da gibt sich
keiner Mühe mit Liebe zum Detail oder solchen „unwichtigen“ Dingen
wie Bonusmaterial. DANKE, dass es bei euch anders ist!